FANDOM


Professor Howard Mooney

Beruf Astronom im Bereich außerirdisches Leben
Sprecher Andi Koch
Erster Auftritt Das kalte Phantom

Professor Howard Mooney war ein Astronom, der in einem Haus im Wald bei der Stadt Point Whitmark lebte. Während seinen Forschungen stieß er angeblich auf außerirdisches Leben von einem Jupitermond, der sich jetzt in seinem Haus befindet. Sein Neffe, Frank Mooney, versucht herauszufinden, ob das stimmt und beauftragt Jay, Tom und Derek, ihm zu helfen. Der Professor verstarb am 10. November an der Chagas-Krankheit, die er sich bei einer Forschungsreise in Kananga in Zentralafrika eingefangen hatte.

Er war der Ehemann von Claire Mooney, mit der er zwei Kinder, Cliff und Pauline hat.

Es stellt sich im Laufe der Folge heraus, dass der Professor eigentlich wegen Diamanten in Afrika war und gar nicht an der Krankheit starb, sondern seine Tochter Pauline und ihr Mann ihn vergiftet haben, um an seine Diamanten zu kommen. Er hatte auch kein außerirdisches Leben entdeckt, die ganze Sache war nur von den beiden inszeniert.